MARKTGEMEINDE WEIKENDORF

Kunstraum Weikendorf

Im Sommer 2007 wurde in Weikendorf der Kunstraum Weikendorf, der vom Künstler Michael Kienzer konzipiert und umgesetzt wurde, eröffnet. Ziel war und ist es, das adaptierte Zeughaus zu einem kulturellen und sozialen Zentrum des Ortes und der Gegend weiter auszubauen. Im Inneren des Gebäudes entstand eine rund 60 m2 große Ausstellungsfläche in Form eines „White Cube“, der sich nach außen hin durch eine große Glasfassade öffnet und den Blick 24 Stunden täglich auf die halbjährlich wechselnden Ausstellungen frei gibt.
2016 | Weiche Profile | Anna Meyer2016 | Weiche Profile | Anna Meyer
2014 | Brut |  Georgia Creimer2014 | Brut | Georgia Creimer
2013 | Fair and Lovely | Bernhard Fruer, Christina Zurfluh2013 | Fair and Lovely | Bernhard Fruer, Christina Zurfluh
2011 | My Life - My Rules  | Iris Andraschek, Hubert Lobnig 2011 | My Life - My Rules | Iris Andraschek, Hubert Lobnig
2010 | Struck | Michaeli, Rigling, Schweizer2010 | Struck | Michaeli, Rigling, Schweizer
2009 | Michael Horsky2009 | Michael Horsky
2008 | Bruno Gironcoli2008 | Bruno Gironcoli
2008 | Weikendorfer Portraits | Jorit Aust2008 | Weikendorfer Portraits | Jorit Aust
2007 | Michael Kienzer2007 | Michael Kienzer


Weitere Bilder und Informationen zu sämtlichen Ausstellungen seit der Eröffnung finden Sie auf der Webseite des Archiv Weikendorf.

Weikendorfer Sommerspiele

Mit Mut und Enthusiasmus stellte sich im Jahre 1990 ein junges Ensemble der Herausforderung, in Weikendorf Freilichtspiele zu gestalten. Nicht an all zu leichte Sommerkost war gedacht, sondern es sollte Gefühl und Verstand der Zuschauer angesprochen werden. Sinnvoll Freizeitgestaltung, Idealismus und Tatkraft, prägen das Tun einer Gemeinschaft, die durch Zusammenwirken von Jugend mit Älteren, Kultur von der Bevölkerung für die Bevölkerung lebt. Durch den persönlichen Einsatz aller wird ein Erlebnis vermittelt, das weit über die Gemeindegrenzen hinaus geht.

Produktion 2017: Eine etwas sonderbare Dame

Die Millionärswitwe Ethel Savage scheint zu einer etwas immer sonderbareren alten Dame zu werden. Sie trägt stets einen Plüschteddy im Arm, den sie hütet wie ihren Augapfel. Doch mit dem Familienerbe geht sie leider um einiges lockerer um. Sie will eine gemeinnützige Stiftung gründen, die großzügig karitative Luftschlösser unterstützt. Das finden zumindest ihre Stiefkinder - Lilly Belle, der Richter Samuel und der Senator Titus - alles andere als begrüßenswert, da sie um ihr Familienvermögen bangen, das in den Händen der Witwe kontinuierlich zu schwinden droht. Also beschließen die raffgierigen Zweiterben, ihre Stiefmutter in ein Sanatorium einzuweisen, um sie zur Vernunft zu bringen und selbst an das Geld zu kommen ...

Musikschulen und Vereine

Musikschulverband Gänserndorf
+43 (0)2282 2651-33
+43 (0)2282 60870
Der Gemeindeverband der Musikschule Gänserndorf wurde von der Marktgemeinde Weikendorf und der Stadtgemeinde Gänserndorf mit Wirksamkeit 1. Jänner 2002 gegründet. In der Zwischenzeit gehören folgende Gemeinden den Musikschulverband an: Gänserndorf, Weikendorf, Obersiebenbrunn und Angern.

Musikschulverband Gänserndorf

Musikverein Weikendorf
+43 (0)2282 5440
Herbert Kirchner

Musikverein Weikendorf

Archiv Weikendorf

Der Schwerpunkt liegt im Bewahren, Bewerten, Sichern und Erschließen des historischen Erbes der Gemeinde Weikendorf und seiner Katastralgemeinden Dörfles, Stripfing und Tallesbrunn. Neben dem Bewahren von Erinnerung sind wir bemüht, die Ortsgeschichten in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu dokumentieren und vorhandene historische Lücken zu schließen.
Dazu ist es einerseits nötig für die Ortsgeschichte relevante Daten, Dokumente, Fotos und Schriften zu sammeln, zu erhalten und andererseits vergangene Ereignisse des Alltagslebens innerhalb der Gemeinde aufzuzeichnen und für die Nachwelt zu sichern.

Ein nicht unbeträchtlicher Arbeitsbereich umfasst die Dokumentation von Festen, besonderen Ereignissen und dem Dorfleben im Allgemeinen, sowie die Entwicklung und Veränderung unserer Ortschaften. Um unsere vorhandenen Aufzeichnungen, Materialien, Fotos und Erinnerungen weiter zu ergänzen, ersuchen wir um Ihre Unterstützung und Mithilfe durch Hinweise auf historisches Material und Begebenheiten. Auch ihre Mitarbeit ist uns willkommen!

Freitag (im Pfarrhof Weikendorf)
18.00 - 19.00 Uhr

Kontakt: DI Robert Hanel

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihre Hinweise!